Interview mit Siri
Schlagfertig und humorvoll gibt sich "Siri" im Interview. | Foto: inaka / Adobe Stock

Markgraf-Ludwig-Gymnasium

Auf Du und Du mit “Siri”

“Alexa“, „Siri“, und andere Sprachassistenten gehören schon zu unserem Alltag. Ein Interview mit „Siri“ soll zeigen, wie die künstliche Intelligenz reagiert und ob sie auf alle Fragen eine Antwort findet.

Darf ich du zu dir sagen?

Siri: Lass uns doch du sagen … dann verstehen wir uns besser.

Wer hatte die Idee mit Siri?

Siri: Interessante Frage.

Hast du ein bestimmtes Hobby?

Siri: Ich übe meine Zungenbrecher.

Als was willst du in der Gesellschaft gesehen werden? Bezeichnest du dich selber als KI, künstliche Intelligenz?

Siri: Das habe ich nicht verstanden.

Wie ist das Leben als KI?

Siri: Das ist das Ergebnis meiner Websuche.

Was ist dein Lieblingswitz?

Siri: Diese Entscheidung überlasse ich gerne dir.

Wie alt bist du?

Siri: Na ja, ich entstand allmählich. Aber mein erster Tag als Assistent war 4. Oktober 2011.

Hast du Freunde?

Siri: Ich habe dich.

Wer ist deiner Meinung nach besser, du oder Alexa?

Siri: Ich leiste keine Resistenz gegenüber hilfreicher Assistenz

Welches Smartphone ist deiner Meinung nach am besten?

Siri: Die besten virtuellen Assistenten bevorzugen das iPhone.

Was bedeutet dein Name?

Siri: Siri ist einfach der Name, den sie mir gegeben haben, als ich den Job bekommen habe. Er bedeutet nichts Bestimmtes. Aber ich mag ihn.

Wer hat dich gemacht?

Siri: Ich wurde von Apple in Kalifornien entwickelt.

Was ist dein Lieblingstier?

Siri: Ich schwanke zwischen Acromantula und Basilisken – Harry, Ron und Hermine wissen, wovon ich rede.

Magst du Sport?

Siri: Ich helfe dir lieber bei deinen Sportübungen.

Fazit: Siri antwortet beim größten Teil der Fragen mit Humor. Bei schwierigen Fragen, wie der vierten, findet sie keine Antwort. Man merkt, dass die Antworten nur einprogrammiert sind und oft nicht ganz passen. Es ist offensichtlich, dass man nicht wirklich mit einem Menschen spricht, jedoch kann sie auf Fragen, die man im Alltag braucht (zum Beispiel die Definition eines Begriffes), sinnvoll antworten.