Haushalts Roboter wischt den Boden, autonome Haushaltshilfe mit Wischmop erledigt die Hausarbeit
Endlich nicht mehr selbst putzen: Ein Haushaltsroboter wischt den Boden, auch wenn das der Katze nicht ganz geheuer ist. | Foto: Miriam Doerr & Martin Frommherz / Adobe Stock

Schönborn Gymnasium

Die Welt in 20 Jahren: Werden Roboter unsere Arbeit wegnehmen?

Künstliche Intelligenz ist schon heute überall präsent. Es gibt viele Innovationen in diesem Bereich, die wir auch alltäglich nutzen, von der Spracherkennung mit der wir unseren Alltag meistern bis zum Hightech Saugroboter, der uns beim Putzen unter die Arme greift. Doch wie werden diese Dinge unsere Arbeitswelt verändern? Und wie wirkt sich dies auf uns Menschen aus?

KI könnten Pakete austragen

Einige Firmen verfolgen das Ziel die künstliche Intelligenz weiterzuentwickeln und somit die Zukunft zu revolutionieren. Sie wollen Roboter in verschiedene Bereiche einführen. Es könnte in naher Zukunft sein, dass sie unsere Pakete ausliefern oder älteren Menschen helfen. Auf den ersten Blick klingt das gut, doch wenn man genauer hinschaut fällt einem auf, wie viele Nachteile es für uns Menschen bringen könnte. Ist es wirklich so gut, wenn all diese Roboter unsere Jobs übernehmen? Dadurch, dass sie die Arbeit der Menschen übernehmen, werden die Menschen arbeitslos und in die Armut getrieben. Immer mehr Menschen sind dann auf den Staat angewiesen und es würde eine wirtschaftliche Krise entstehen.

Doch was sagen Forscher zu diesem Thema? Sie haben herausgefunden, dass Roboter nur spezielle Aufgaben übernehmen können und daher nicht sofort ganze Berufe ersetzen. Dennoch sollte man künstlicher Intelligenz skeptisch gegenüberstehen.

Wir können gespannt bleiben, denn niemand kann vorausahnen, wie sich die KI tatsächlich entwickelt und weltweit eingesetzt wird.

Alisha Ahmed | Klasse 9a
Schönborn Gymnasium Bruchsal