ZiSch | Handelslehranstalt Rastatt | 1BK1W4
Handelslehranstalt Rastatt, 1BK1W4 | Foto: Handelslehranstalt Rastatt

Handelslehranstalt Rastatt

Schwere Zukunft für die Zeitung

Pascal Buttermilch | 1BK1W4
Handelslehranstalt Rastatt

Die Mediennutzung hat sich stark in Richtung Digitales verändert

Die Mediennutzung hat sich in der heutigen Zeit sehr verändert. Während früher die meisten Informationen aus Zeitungen oder Büchern entnommen wurden, greifen heute immer mehr Menschen auf das Internet und den Fernseher zurück.

Als die digitalen Medien noch nicht so präsent waren, hatten die Zeitungen höhere Auflagen und auch das Radio war eine gefragte Informationsquelle. Das hat sich schon in den ungefähr letzten 15 Jahren stark verändert und wird sich auch in den nächsten 25 Jahren immer weiter wandeln. Der Trend wird immer mehr in Richtung des Internets gehen und auch die mobilen Informationen auf Handys werden immer mehr den Markt beherrschen.

2002 war das Internet noch die Informationsquelle Nummer 5, während es seit 2014 die Nummer 1 aller Informationsquellen ist. Sogar noch vor dem Fernsehen. Die heutige Jugend nutzt immer mehr das Handy und das Internet. Das beklagen auch viele Experten. Gedruckte Zeitungen werden von den Jugendlichen immer weniger gelesen und auch das Radio wird von Jugendlichen immer seltener eingeschaltet. Wenn sich dieser Trend so fortsetzt, wovon man ausgehen muss, werden die Auflagen von Zeitungen immer mehr zurückgehen. Die digitalen Medien werden sich in den nächsten 25 Jahren immer weiter durchsetzen, sodass die Zeitungen es immer schwerer haben werden, sich auf der Bildfläche der Informationsquellen zu halten.