ZiSch | Karl-Berberich-Schule Bruchsal | Berufsschulstufe 3
Karl-Berberich-Schule, Berufsschulstufe 3 | Foto: Karl-Berberich-Schule

Karl-Berberich-Schule Bruchsal

Eine Schule der besonderen Art

Alle Schüler der Berufsschulstufe 3
Karl-Berberich-Schule Bruchsal

 

Unsere Schule in Bruchsal heißt Karl-Berberich-Schule (KBS). Wer jetzt denkt, dass wir eine ganz normale Schule sind, der liegt wohl etwas daneben. Sie bietet neben zahlreichen AG‘s  auch Arbeitsfelder an, welche uns Schülerinnen und Schüler auf den späteren Beruf vorbereiten. Darüberhinaus ist die Karl-Berberich-Schule  ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. In der Klasse sind 8 Schüler (6 Jungs, 2 Mädels.)

Auch sonst hat die KBS in Bruchsal ein sehr vielseitiges Bildungsangebot und schafft mit ihren hauseigenen Räumlichkeiten  wie der großen Turnhalle oder dem Therapiebad einen guten Ausgleich zum sonstigen Schulalltag.

Haus der Begegnung

Wir haben einige Arbeitsgemeinschaften, zum Beispiel  das Haus der Begegnung. Dort können wir viele Freizeitaktivitäten ausführen, wie zum Beispiel mit der Playstation 3 spielen. Außerdem besitzt das HdB eine hauseigene Bowlingbahn.  Manchmal spielen wir auch Billard oder Tischtennis mit anderen Jugendlichen von dort. Anders als in der Schule dürfen wir hier Musik hören.

Fußball-AG

Als zweites können wir in die Fußball AG gehen. Dort spielen wir in der Sporthalle oder draußen auf dem Rasen Fußball. Wir trainieren mit verschiedenen Spielen und lernen dribbeln.

Mädchen-AG

In der Mädchen AG können wir Spiele spielen und verschiedene Sachen backen. Wir haben  dort unsere Fingernägel lackiert und Gesichtsmasken aufgetragen.

Schülerband

Als letztes Beispiel möchten wir noch die Schülerband anführen. Sie besteht insgesamt aus neun Personen. Dazu zählen vier Trommler, ein E-Gitarrist, ein Bassspieler und ein Keyboardspieler. Wir haben auch einen Flötenspieler und einen Klarinettenspieler. Aktuell spielen wir das Lied „Seven Nation Army“ von der Band „White Stripes“

Unsere Schule hat viele Möglichkeiten dem Schulstress ein wenig zu entfliehen. Wir haben einen Verkehrsübungsplatz  für die Kinder, dort lernen die Kinder die Verkehrsregeln.  Dazu haben wir auch  eine Ampel und verschiedene Fahrzeuge. Außerdem haben wir Straßen, Schilder und  weiße Straßenmarkierungen.

Die KBS bietet als eine von wenigen Schulen das „Trainingswohnen“ an. Man kann das selbständige Wohnen üben. Dazu gehören Einkaufen gehen, Kochen, Putzen und  auch Freizeitaktivitäten.

Musik- und Kunstschule

Sechs  Personen sind in der Musik- und Kunstschule. Die Musik und Kunstschule ist in der Moltkestraße 3. Sie fängt um 13 Uhr an und endet um 15 Uhr. Wir verschönern das Schultor. Wir lassen Alubleche schneiden und malen dann noch jeweils Bilder darauf. Unsere Rektorin hat uns darum gebeten, das Tor zu verschönern.

Schwimmbad

Wir haben ein eigenes Schwimmbad in unserer Schule, dort lässt sich der Boden in der Höhe verstellen, so können auch Nichtschwimmer das Bad nutzen. Außerdem gibt es eine große hauseigene Sporthalle mit vielen Geräten.

Chill-Raum

Im Chill-Raum kann man sich ausruhen und verschiedene Spiele wie „Mensch ärgere dich nicht“ und Uno spielen. Man kann Zeitschriften lesen und Musik hören. Außerdem kann man malen und gemütlich sitzen. Der Chill-Raum ist nur für die großen Schüler.

Arbeitsfelder

In den Arbeitsfeldern kann man verschiedene Sachen lernen. Die Arbeitsfelder sind jeweils am Mittwoch und am Donnerstag.

  • Arbeitsfeld Schülercafe :Wir arbeiten im Schülercafe an der Kasse. Wir schreiben uns einen Einkaufszettel und gehen und dann zu Aldi  oder zu Lidl. Danach schmieren wir dann Butterbrezeln und machen Käse-, Salami- und Pesto-Brötchen. Die Schüler müssen bezahlen und wir kassieren das Geld ein.
  • Arbeitsfeld Hauswirtschaft: Dort lernt man wie man eine Waschmaschine bedient und verschiedene Gerichte gekocht werden. Die Arbeitsfelder bereiten uns Schüler auf den späteren Beruf vor.
  • Arbeitsfeld Holz / Metall: Man lernt das Messen mit verschiedenen Messwerkzeugen sowie auch Hausmeistertätigkeiten. Wir arbeiten mit Holz und Metall und stellen Gegenstände aus unterschiedlichen Materialien her.
  • Arbeitsfeld Hausmeisterdienste: Hier lernen wir Dinge wie das Reparieren von Sachen oder das Anbringen von Garderoben. Somit können wir unseren Hausmeister entlasten.