Windräder für alternative Energiegewinnung. | Foto: Bilderbox

Gymnasium Hohenbaden 

Ratschläge für eine bessere Zukunft

Derzeit wird oft darüber diskutiert, wie Deutschland seine selbst gesetzten Klimaziele erreichen kann. Dafür ist eine enorme Veränderung unseres Alltags notwendig. Deutschland hat durchschnittlich einen ökologischen Fußabdruck von 4,9 globalen Hektaren und ist somit viertgrößter Umweltsünder der Welt. Deshalb haben wir uns darüber informiert, wie wir diesen Wert senken können.

Einerseits gibt es die Möglichkeit, den Konsum von tierischen Produkten wie Milch oder Joghurt einzuschränken. Andererseits sollte auch weniger Fleisch und Wurst verzehrt werden. Zusätzlich kann beim Einkaufen auf verschiedene Siegel geachtet werden, welche die tiergerechte Haltung der verschiedenen Arten garantieren.

Dicke Decke statt zu heizen

Jedoch kann der ökologische Fußabdruck nicht nur durch Ernährung verkleinert werden, sondern auch durch geringeres Heizen. Jedes Grad, welches weniger geheizt wird, spart sechs Prozent an Energie und damit auch an Geld.

Sehr umweltschädlich ist das viele Fahren mit dem Auto, eher sollten öffentliche Verkehrsmittel, wie Bus und Bahn, genutzt werden. Auch das Benutzen von E-Autos führt zu weniger CO2-Ausstoß und verkleinert somit den ökologischen Fußabdruck. Reisen mit dem Schiff oder Flugzeug sollten gemieden werden, da diese Fortbewegungsmittel der Umwelt am meisten schaden. Das Fahren mit dem Fahrrad ist umweltfreundlich und sollte wesentlich häufiger zum Einsatz kommen.

Konsum einschränken

Auch den eigenen Konsum sollte man begrenzen. Kleidung aus anderen Ländern oder Interneteinkäufe sollte man vermeiden, da diese vor allem aus China und Amerika, auf umweltschädlichem Weg, importiert werden.

Das Nutzen von erneuerbaren Energien, wie zum Beispiel Wind oder Sonne, ist um einiges umweltfreundlicher als die Verwendung von Energien, die mit fossilen Brennstoffen hergestellt werden.

Wenn wir weiter so unbedacht und leichtsinnig mit unserer Erde umgehen, wird der Planet großen Schaden nehmen und unsere Existenz gefährden. Aus diesem Grund ist es von enormer Wichtigkeit, die obigen Ratschläge zu befolgen und somit das Klima unserer Erde zu verbessern und zu schützen.

Laura Schwandt, Amy Mühle, Nico Klotter, Jascha Walther| Klasse 9
Gymnasium Hohenbaden