Lesen entführt in fremde Welten und beflügelt die Phantasie. Deshalb sollten viel mehr Leute lesen, findet eine Schülerin. | Foto: Adobe Stock

Realschule Linkenheim

Warum man Büchern mehr Zeit widmen sollte

Wenn ich von meinem Hobby erzähle, bekomme ich von den meisten in meinem Alter nur zu hören, wie langweilig das Lesen sei. Mein Hobby verstehen nicht viele in meinem Alter, aber die Bücher verstehen mich. Bücher sind toll und die meisten wissen gar nicht wie toll! Ein Buch ist soviel mehr als ein Buch. Alle, die behaupten Lesen sei langweilig, haben wahrscheinlich noch nie ein gutes Buch in der Hand gehabt und sich diesem komplett gewidmet. Das Lesen kann soviel Spaß mit sich bringen.

Lesen fördert die Fantasie

Bücher zu lesen bringt viele Vorteile mit sich. Beim Lesen von Büchern fühle ich mich wie in meiner eigenen Welt. Ich bin ein kreativer Mensch und durch das Abtauchen in die Welt der Fantasie, die beim Lesen entsteht, wird das Vorstellungsvermögen dieser Welten mehr ausgebildet. In Filmen werden alle Bilder und Geschehnisse vorgegeben, beim Lesen kann man die Vorstellungen und Bilder selbst bilden. Beim Lesen lasse ich den Alltag und Stress hinter mir und blende ihn aus. Ich kann in meine eigene Welt fliehen und mit den Charakteren und deren Leben mitfiebern. Man lernt viele neue Charaktere, Orte und Gewohnheiten kennen und wird animiert, das Neue selbst zu erleben.

Seit ich aktiver lese, ist mir aufgefallen, dass ich mehr Spaß am Lesen und Schreiben von Texten oder Geschichten habe. Vor allem Rechtschreibung, Grammatik, schnelleres und aufmerksameres Lesen verbessern sich. Mein Wortschatz hat sich ebenfalls vergrößert. Lesen bildet. Man entwickelt sich selbst nicht nur sprachlich, sondern auch menschlich weiter.

Lesen ist ein guter Zeitvertreib

Das Lesen ist ein guter Zeitvertreib. Wenn Jugendliche Langeweile haben, schauen sie sich lieber Filme an oder spielen an ihrem Handy herum. Das Lesen ist der bessere Zeitvertreib.

In gewisser Weise bereichert das Lesen. Man erfährt vieles, ohne es selbst erlebt zu haben.

Es bietet so viel Vielfalt zu lesen und es ist traurig, dass das vielen in meinem Alter entgeht, sie dem entfliehen und sehr kritisch gegenüber dem Lesen sind. Sie sagen, dass Lesen langweilig sei und fragen mich, ob mir das wirklich Spaß macht, obwohl sie sich mit dem Lesen noch nie richtig auseinandergesetzt haben.

E-Books und Bibliotheken als günstigere Alternative

Für viele ist die Ausrede, die hohen Kosten für ein Buch. Doch es gibt viele günstigere Möglichkeiten. Man kann Bücher von Freunden oder in der Bibliothek ausleihen oder sich ein e-Book kaufen und dort verschiedene Bücher herunterladen oder ausleihen, um sie zu lesen.

Lesen ist etwas Schönes und es ist sehr schade, dass das Lesen in meiner Generation häufig als langweilig und blöd abgestempelt wird, denn es ist so viel mehr als das!

Für mich gibt es nichts Schöneres als in der Sonne zu liegen und ein gutes Buch zu lesen.

Darum kann ich nur empfehlen, ein Buch zu schnappen und sich reinzulesen. Auch wenn man denkt Lesen sei nichts für einen. Lesen ist eine Sache für alle, man muss nur das richtige Buch finden!

Celia Joß | Klasse 9c
Realschule Linkenheim