Aufnahme eines internationales Turnier in Altavilla Vincentintina, Italien, im Jahr 2019. | Foto: Polina Polyakova

Markgraf-Ludwig-Gymnasium

Reinschnuppern in die Tanzkultur

Die Ukraine und Russland sind sehr begeistert von lateinamerikanischen und Standard-Tänzen, diese sind aber in Deutschland bei den neueren Generationen nicht mehr so bekannt. Polina Polyakova (22), geboren in der Ukraine, 2013 nach Baden-Baden umgezogen, Vorsitzende und Trainerin des TSC Baden-Baden, animiert Kinder und Jugendliche dazu, bei dem Tanzsport mitzumachen.

Seit 2016 hat sie in enger Zusammenarbeit mit dem Vorstand des TSCs Erfolge zu verzeichnen und baut neue Paare auf. Es gibt schon zwei vielversprechende junge Turnierpaare, die Siege und Treppchenplätze auf mehreren deutschen Turnieren erreichten. Polinas primäres Ziel ist, die Popularisierung des Tanzsports in Baden-Baden und Umgebung sowie den Club weiterzubringen, momentan gibt es insgesamt 30 aktive Tänzer.

Trainerin tanzt seit sie fünf Jahre alt ist

Im TSC Baden-Baden gibt es zahlreiche Tanzangebote für jedes Alter und jedes Niveau. Alle im Verein sind herzlich willkommen. Auf der Homepage „tsc-baden-baden“, stehen Angebote und Informationen. Und obwohl der Club einige Erfolge verbuchen konnte, ist das volle Potenzial noch längst nicht erschöpft. Vor diesem Hintergrund ließ sich Polina Polyakova als Vorsitzende im September 2020 wählen.

Polina selber fand ihre Begeisterung für den Tanzsport schon mit fünf Jahren in Tanz-AGs in der Ukraine und blieb seitdem den lateinamerikanischen Tänzen treu. Von klein an tanzte sie mehrere Turniere und konnte in der Ukraine ihre ersten Erfolge verbuchen.

Mit 16 Jahren bereits Tanz-Trainerin

Ihre professionelle Karriere setzte sie in Deutschland fort, wodurch ihre Mutter durch einen Zufall auf die Trainer Pavel Pasechnik und Marta Arndt gestoßen ist, die zu dem Zeitpunkt Vize-Deutschmeister und die Nummer Sechs der Welt waren. Seit der ersten Sekunde war Polina überzeugt und trainierte bereits sieben Jahre lang im Platinum-Team (Karlsruhe) und verbuchte dadurch Erfolge und Aufstiege in die Sonderklasse Latein (höchste Leistungsklasse) und Top 24 internationaler Turniere.

Mit bereits 16 Jahren war sie Trainerin im TSC Baden-Baden. Seitdem bringt sie ihren Tanzclub erfolgreich weiter und animiert weiterhin Leute aus der Umgebung für Standard- und lateinamerikanischen Tanz.

Ekaterina Bergen | Klasse 9c
Markgraf-Ludwig-Gymnasium Baden-Baden