Aufnahmen aus der Vogelperspektive ermöglichen Drohnen. Sie eröffnen ganz neue Blickwinkel. | Foto: Nicolos Economou / imago images

Gymnasium Hohenbaden

Drohne – ein ungewöhnliches Hobby

Es ist das perfekte Flugwetter, sonnig, ein paar Wölkchen und windstill. Ich erkunde die Location und überlege mir ein paar geeignete Szenerien. Dann falte ich sie auf und mache sie flugbereit: meine Drohne. Auf meinem Handy, welches mit der Fernbedienung verbunden ist, schaue ich nach, ob ich den passenden Filter ausgewählt habe. Das ist abhängig von Uhrzeit, Wetterbedingungen und Ort. Dann ziehe ich die Steuerknüppel der Fernbedienung in die unteren Ecken, die Rotoren starten. Anschließend bewege ich den linken Steuerknüppel nach oben, die Drohne hebt ab und die Aufnahmen kann beginnen. Wenn die Drohne knapp über dem Kopf ist, kann man das leise Surren hören und den Windsog spüren.

Moderne Technik ermöglicht neue Perspektiven

Wussten Sie, dass eine Drohne bis zu theoretisch über 500 Meter hoch und über zwei Kilometer weit fliegen kann? So eröffnen Drohnen einen neuen Blickwinkel und geben eine neue Perspektive auf Objekte, Gebäude oder Landschaften. Gefilmt habe ich bisher die Kirchen in meiner und den umliegenden Gemeinden. Mein größtes Projekt mit der Drohne war ein Video über meine Gemeinde. Die Faszination lässt sich dabei durchaus mit Nützlichem verbinden, so habe ich auch einige Häuser auf Dachschäden kontrolliert und fotografiert. Man kann mit einer Drohne allerdings nicht nur Gebäude, sondern auch sich bewegende Gegenstände filmen, wie zum Beispiel Pferde oder Autos.

Die Schwierigkeit beim Drohnefliegen ist, dass man möglichst ruhige, sogenannte cinematische Bewegungen macht. Dies erfordert viel Übung. Für Drohnen über 500 Gramm braucht man einen speziellen Führerschein. Für diesen musste ich ein Online-Training und eine Prüfung absolvieren.
Beim Drohnefliegen begegnen mir oft neugierige Blicke, da man eine Drohne nicht alltäglich sieht. Ab und zu werde ich auch angesprochen und zum Beispiel gefragt, wie weit und wie hoch die Drohne fliegen kann. Bisher kamen zum Glück nur positive Rückmeldungen. Mich persönlich fasziniert beim Drohnefliegen am meisten die Mischung aus modernster Technik und dem Erleben von Natur.

Jonas Merkel | Klasse 9b
Gymnasium Hohenbaden