Basketballkörbe hängen oft auf öffentlichen Sportplätzen. | Foto: bilderbox.com

Isabella Schnürer

Warum Basketball der perfekte Sport ist

Bereits als Kind spielte ich zusammen mit meinen Freunden Basketball, dies bereitete uns sehr viel Spaß und führte dazu, dass ich immer öfter mit meinen Freunden Basketball spielte. Bis heute spiele ich immer noch gerne Basketball, egal ob in meiner Freizeit, im Sportunterricht, mit meinen Freunden oder meiner Familie.

Bei meinem Hobby lernt man sportliche Menschen kennen. Die Begriffe Mannschaftssport und Ballsportart beschreiben mein Hobby näher. Folgendes muss man über mein Hobby wissen, falls man noch nie davon gehört hat. Basketball ist eine Sportart, bei der zwei gleichstarke Mannschaften gegeneinander spielen. Das Ziel ist es, den Basketball in den Korb des gegnerischen Teams zu werfen. Dabei dürfen nur die Hände benutzt werden. Meinem Hobby begegnet man im Sportunterricht und generell bei Sportveranstaltungen. Was ich besonders gut finde ist, dass es für Personen, die es noch nie gespielt haben, kein Problem ist, da die Spielregeln einfach und verständlich sind, sowie keine große Erfahrung benötigt wird.

Basketball ein Straßensport

Man braucht Spaß an Bewegung, um das Hobby erfolgreich ausüben zu können. Die Sportart bringt außerdem viele Vorteile mit sich, woran viele nicht denken. Ein Vorteil ist, dass man, wenn im Sportunterricht gerade Basketball behandelt wird,  selbst viel Erfahrung mit der Sportart besitzt und hingegen zu anderen Mitschülern einen großen Vorsprung hat. Außerdem werden mehrere Kompetenzen zum Beispiel Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit und noch viele mehr ausgebildet. Es spricht dafür, dass man hingegen zu anderen Sportarten, wie zum Beispiel Hockey, nicht viel benötigt außer einen Basketball und einen Korb, dies spart weitere Kosten. Ich bestimme selber die Zeitintensivität meines Hobbys, da ich in keinem Verein spiele.

Theoretisch kann jeder Mensch auf dieser Welt diese Sportart ausüben, was nicht bei jeder Sportart der Fall ist. Es existieren zahlreiche Basketballvereine in jedem Ort, an die man sich wenden und dort sein Hobby sehr gut ausüben kann und gleichzeitig neue Bekanntschaften schließt. Dies ist ein guter Ausgleich im Alltag, da man sich sehr viel bewegt und gleichzeitig Sport treibt, dadurch fühlt man sich fitter und man bekommt einen klaren Kopf.

Entspannung durch den Sport

Als ich von einem langen Schultag nach Hause kam und ich mich sehr schlapp fühlte und unbedingt von den Schulaufgaben auf andere Gedanken kommen wollte, war der Sport die perfekte Lösung, einen kühlen Kopf zu behalten. Am meisten Spaß macht es mir, mich mit meinem Team zu besprechen, sich gegenseitig auszutauschen, eine Taktik festzulegen, diese im Spiel umzusetzen und natürlich den größten Erfolg, den Sieg als Mannschaft zu erzielen.

Dies ist der schönste Glücksmoment, da man als Team seine ganze Energie und Kraft in dieses Spiel reingesteckt hat. Bei meinem Hobby gibt es nur einen Nachteil, denn eine Verletzung durch nahen Kontakt zu anderen Spielern oder Kontakt zu dem Basketball wäre möglich. Über die Geschichte des Basketballs weiß ich, dass Basketball 1891 entwickelt wurde und anfangs nur am College gespielt wurde.

Isabella Schnürer| Klasse 9b
Realschule Linkenheim