ZiSch | Freizeit
Foto: ©opolja - stock-adobe.com

Realschule Linkenheim

Strategischer Sport

Mit acht Jahren suchte ich mir zusammen mit einer Freundin ein gemeinsames Hobby. Wir haben Tanzen, Rhythmische Sportgymnastik und Fußball ausprobiert. Dabei war ich zuerst der festen Überzeugung, dass ich weiter tanzen möchte. Zwei meiner Freundinnen haben mich in dieser Zeit zu einem Handballspiel eingeladen, um ihnen bei ihrem Hobby einmal zuzuschauen. Mich hat dieser Sport vom ersten Augenblick so beeindruckt, dass ich eine Woche später mein erstes Handballtraining hatte und mich auch schlussendlich für den Handballsport als Hobby entschieden habe.

Begeistert ab dem ersten Moment

Es ist mehr als nur den Ball hin und her passen. Handball ist ein schöner Mannschaftssport und hat viel mit hoher Geschwindigkeit und Konzentration zu tun, weil es auch viel mit Strategie zusammenhängt. Außerdem werden Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Führungskompetenz, Durchsetzungsvermögen, Entscheidungsvermögen und auch Kritikfähigkeit gefördert und gefordert. Ebenso ist ein Handballspiel oftmals sehr spannend, da man sich nicht auf einer komfortablen Führung ausruhen darf, weil der Gegner in wenigen Minuten viele Tore erzielen kann.
Voraussetzungen, um gut Handball zu spielen, sind: Sportlichkeit, Teamfähigkeit, regelmäßige Trainingsbesuche, Geschicklichkeit mit dem Ball und die Regeln verstehen. Das Schönste am Handballsport ist das Zusammenspiel, um als Team etwas zu erreichen und schwierige Situationen gut zu meistern.

Die Voraussetzungen

Für das Handballspielen im Verein zahlt man pro Jahr einen Mitgliedsbeitrag. Außerdem benötigt man Geld für einen Ball, Sportschuhe und eine Sporttasche. Ein Trainingsanzug wird zum Teil von Vereinssponsoren übernommen. Trikots werden vom Verein zur Verfügung gestellt. Ich habe zwei Mal in der Woche Training und am Wochenende ein Spiel. Handball ist für mich zu einem wichtigen Bestandteil meines Lebens geworden.

Helena Lehmann| Klasse 9b
Realschule Linkenheim