Foto: bilderbox.com

Realschule Linkenheim

Spaß und Menschenleben retten

Ja, in der Jugendfeuerwehr lernt man alles über die Feuerwehr. Das stimmt. Aber man lernt auch die tollsten Menschen kennen und hat total viel Spaß. Man arbeitet stets im Team und kann sich blind auf die anderen verlassen.

Jährliche Höhepunkte

Jedes Jahr gibt es ein besonderes Ereignis bei uns in der Jugendfeuerwehr Eggenstein-Leopoldshafen. An sogenannten BF24-Tagen, Berufsfeuerwehr 24 Stunden Dienst, werden für uns Einsätze vorbereitet und wir sind 24 Stunden im Feuerwehrhaus. Wir fahren auf vorbereitete Einsätze, die auch in der Nacht sein können. Dabei werden wir auf richtige Einsätze vorbereitet und wir lernen, wie es in der Berufsfeuerwehr läuft. Das ist ein Ereignis von vielen anderen Ereignissen, bei dem wir viel erleben und sehr viel lernen. Dies findet alle zwei Jahre statt. In dem Jahr, in dem kein BF24-Tag ist, fahren wir ins Kreiszeltlager. Das ist ein Zeltlager mit allen Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Karlsruhe. Dort führen wir eine Dorfralley durch den jeweiligen Ort durch, in dem das Zeltlager stattfindet. Es gibt eine Lagerolympiade, bei der wir in Teams gegeneinander antreten. Bei einem Sporttag, bei dem wir in einem Team Fußball oder Indiaca spielen, treten wir gegen andere Jugendfeuerwehren in einem Turnier an. Den Höhepunkt bildet der letzte Tag, hier wird eine Lagerdisco für uns veranstaltet. Das Ganze geht fünf Tage lang und findet, wie der BF24- Tag, alle zwei Jahre statt. Dies wird immer an unterschiedlichen Orten veranstaltet. Das Zeltlager bietet sich super an, um andere Jugendliche aus anderen Feuerwehren kennenzulernen und stärkt die Gruppendynamik in der eigenen Jugendfeuerwehr.

Regelmäßige Prüfungen

Außerdem machen wir jedes Jahr eine Prüfung für ein Abzeichen. Die Abzeichen nennen sich Jugendflammen und es gibt drei verschiedene Stufen. Jedes Jahr macht man eine höhere Stufe, bis man die Jugendflamme drei erreicht hat. Im Alter von fünfzehn Jahren übt man für die Leistungsspange. Das ist das höchste und wichtigste Abzeichen, das man in der Jugendfeuerwehr erreichen kann. All diese Ereignisse tragen dazu bei die Gruppe zu stärken, da alles was wir dort machen stets in Teamarbeit stattfindet.

Unsere Dienstabende finden jeden Dienstag um 18 Uhr im Feuerwehrhaus statt. Jeder Dienstabend hat ein spezielles Thema, beispielsweise Knoten und Stiche, Fahrzeugkunde, Löschangriff, Erste Hilfe, oder Gafahrengut. Ein Highlight der Dienstabende ist ein Ausflug zu einer Berufsfeuerwehr in der Nähe. Spiel und Sport ist auch ein wichtiger Teil unserer Dienstabende. Auch Radtouren mit Verpflegung gehören dazu.

Einsatz wird belohnt

Belohnungen gibt es auch. Wer eine lückenlose Anwesenheit über das ganze Dienstjahr vorweisen kann, wird zu einem besonderen Tagesausflug eingeladen. Besonders schöne Ausflüge waren hier zum Beispiel eine Lama Wanderung, Schwarzlicht Minigolf oder ein Besuch in einem Freizeitpark.

Neben unseren Dienstabenden unterstützen wir auch ab und zu am Wochenende die Gemeinde bei Putzaktionen oder am Volkstrauertag, sind bei Tagen der offenen Tür dabei und helfen bei unseren Feuerwehrfesten. Außerdem hat die Jugendfeuerwehr jedes Jahr einen Stand auf dem Nikolausmarkt in Eggenstein-Leopoldshafen. Dort verkaufen wir Holzarbeiten, Kinderpunsch, selbstgebundene Mistelzweige und selbstgebackene Plätzchen. Die Einnahmen kommen der Jugendfeuerwehr zu Gute. Unsere Betreuer machen alles ehrenamtlich und die Jugendfeuerwehr ist nicht kostenpflichtig.

Vorbereitung auf die Realität

Jeder von uns in der Jugendfeuerwehr hat seinen eigenen Spint und seine Uniform. Wir werden alle sehr gut ausgebildet und haben viel Spaß zusammen. Man lernt dort sehr viele neue Leute kennen und gewinnt neue Freunde. Trotzdem braucht man aber auch ein gewisses Interesse und sollte Engagement an den Dienstabenden und den Aktivitäten zeigen, um sich positiv in die Jugendfeuerwehr einzubringen.

Nach der Jugendfeuerwehr kann man in die aktive Feuerwehr wechseln. Dann besucht man den Grundlehrgang um einen Melder zu bekommen und auf richtige Einsätze fahren zu dürfen.

Wahre Freundschaften

Ich persönlich habe in der Jugendfeuerwehr meine besten Freunde kennengelernt und bin dort sehr glücklich. Alles in allem ist die Jugendfeuerwehr genau das Richtige für Jugendliche, die sich für die Feuerwehr interessieren, soziales Engagement zeigen wollen, Spaß suchen und dabei auch noch gute Freunde dazugewinnen wollen. Es gibt in so gut wie jeder Gemeinde, in der es eine Freiwillige Feuerwehr gibt, auch eine Jugendfeuerwehr.

Sophie Marie Rieber| Klasse 9b
Realschule Linkenheim