Techniker kümmern sich Backstage darum, dass alles funktioniert | Foto: bilderbox.com

Humboldt-Gymnasium

Kein Ton ohne den Veranstaltungstechniker

Egal, ob Veranstaltungen wie Lesungen, Infoabende, Theateraufführungen oder Musicals oder ein Konzert auf einem Volksfest, überall wird Veranstaltungstechnik gebraucht. Egal, ob es darum geht, einen guten Sound zu bieten oder etwas mit der passenden Beleuchtung in Szene zu setzen.

Immer im Einsatz

Die Veranstaltungstechnik ist sehr vielseitig und abwechslungsreich. Dank einem langjährigen Bekannten und Freund bin ich darauf aufmerksam geworden und hatte auch schon früh die Gelegenheit praktische Erfahrung zu sammeln. So hat es sich zu einem Hobby entwickelt, dem ich bei Schulveranstaltungen oder zum Teil auch bei anderen Events nachgehe.

Jede Veranstaltung ist anders und bietet jedes Mal etwas Neues, so wird es  nie langweilig. Mal werden lediglich zwei Mikrofone gebraucht, um einen Sketch abzunehmen, manchmal 16 Headsets bei einem Musical und ein ganzes Repertoire an verschiedensten Lichteffekten, wie Moving lights, Polish-Pars oder Aircones.

Menschen und Technik

Auf jeden Fall ist es genau das richtige Hobby für denjenigen, der seine Zeit mit Technik und anderen Leuten verbringen möchte. Wenn ich jetzt Interesse geweckt haben sollte, gibt es verschiedene Möglichkeiten sich diesem Hobby anzunähern. Viele Schulen bieten Bühnentechnik oder Veranstaltungstechnik AGs an, in denen sie an das Thema heranführen und die Chance bieten, gemeinsam in einer Gruppe die Veranstaltungen, die in der Schule stattfinden technisch durchzuführen.

Tim Kleinhans| Klasse 10a
Humboldt-Gymnasium