ZiSch | Albertus-Magnus-Gymnasium Ettlingen | Klasse 8a
Die Friedenstaube symbolisiert die Sehnsucht nach einer friedlichen Welt. | Foto: dpa

Albertus-Magnus-Gymnasium

“Der Weltfrieden hat Priorität”

Sarah Scorza | Klasse 8a
Albertus-Magnus-Gymnasium Ettlingen

In 25 Jahren wird es viele Veränderungen im privaten Leben, bei der Technik und der Politik geben. Wird es in 25 Jahren immer noch eine Demokratie in Deutschland geben? Wird es noch Bücher in der Schule geben? Muss man überhaupt noch zur Schule gehen oder kann man einfach von zu Hause aus sehen, was der Lehrer erklärt? Unsere Gesellschaft ist auf einem guten Weg, um das alles zu erreichen. Doch würde es wirklich so viele Vorteile bringen, wie man denkt? Wenn einmal die Technik nicht funktioniert, hätte man schon heutzutage viele Schwierigkeiten und wenn sich die Welt dann noch mehr digitalisiert, könnte das zu großen Problemen führen. Doch es ist schwer, das zu verhindern, und viele sehen das auch positiv.

Natürlich ist es besser keine schweren Bücher mit in die Schule nehmen zu müssen oder von zu Hause aus zu lernen, aber es war bis jetzt auch so und es hat problemlos funktioniert. Man sollte nicht so etwas erreichen wollen, sondern eher die Sachen die Priorität haben, wie zum Beispiel der Weltfrieden. In 25 Jahren ist es doch besser in Frieden zu leben, anstatt sich alles so bequem zu machen.

Die Politik in Deutschland sollte sich nicht groß verändern, denn auch noch in 25 Jahren sollte es eine Demokratie geben. Nur in manchen anderen Ländern sollte sich etwas verändern, denn wenn alle in Frieden und in einer Demokratie leben, wird es weniger Probleme auf der Welt geben. Es sollte jetzt schon darauf geachtet werden, dass man auch weiterhin mit vielen Produkten rechnen kann, denn wenn wir zu viel konsumieren, haben wir bald keine wichtigen Sachen, wie zum Beispiel Öl mehr. Man muss immer die Zukunft im Hinterkopf behalten, denn auch noch in 25 Jahren brauchen die Menschen Öl und andere Sachen. Man muss das überdenken und eine Lösung finden. Ein Bespiel ist wie gesagt das Öl. Dafür wurde ja auch schon eine Lösung gefunden, die Elektroautos. Und so sollte das auch weiterhin gemacht werden.
Wir müssen alle mithelfen, um unser gewünschtes Leben in 25 Jahren führen zu können.